Лекции.Орг
 

Категории:


Транспортировка раненого в укрытие: Тактика действий в секторе обстрела, когда раненый не подает признаков жизни...


Назначение, устройство и порядок оборудования открытого сооружения для наблюдения на КНП командира МСВ


Макетные упражнения: Макет выполняется в масштабе 1:50, 1:100, 1:200 на подрамнике...

Arbeitsblatt: Das Praeteritum 2 страница



Einmal ______________________ (leben) ein König mit seiner Königin, und die beiden ______________________ (haben) noch kein Kind. Jeden Tag ______________________ (sagen) sie, »Ach, wenn wir doch ein Kind hätten!«, aber sie ______________________ (bekommen) keins. Eines Tages, als die Königin im Bade ______________________ (sitzen), ______________________ (kommen) ein Frosch aus dem Wasser und ______________________ (sprechen) zu ihr: »Dein Wunsch wird erfüllt werden: bevor ein Jahr vergeht, wirst du eine Tochter zur Welt bringen.« In der Tat gebar die Königin bald ein Mädchen, wie es der Frosch gesagt hatte. Das Mädchen ______________________ (sein) so schön, dass der König aus Freude ein großes Fest ______________________ (organisieren). Er ______________________ (laden) nicht nur seine Verwandten und Bekannten dazu ein, sondern auch die weisen Feen, damit sie dem Kind bewundern ______________________ (können). Es ______________________ (geben) dreizehn weise Feen; aber der König ______________________ (haben) nur zwölf goldene Teller, und so ______________________ (müssen) eine Fee zu Hause bleiben. Am Tag des Festes ______________________ (bringen) die weisen Feen dem Kind ihre Wundergaben: die eine ______________________ (schenken) ihr Tugend, die andere Schönheit, die dritte Reichtum, und so weiter, bis elf Frauen ihre Geschenke gemacht hatten. Plötzlich ______________________ (springen) aber die Tür auf und die dreizehnte Fee, die zu Hause geblieben war, ______________________ (kommen) herein. Sie ______________________ (wollen) sich dafür rächen, dass sie nicht zum Fest eingeladen worden war, also ______________________ (rufen) sie: »Die Königstochter soll sich in ihrem fünfzehnten Lebensjahr an einer Spindel stechen und tot zur Erde fallen.« Und ohne ein Wort weiter ______________________ (gehen) die böse Fee aus dem Zimmer.
Alle ______________________ (sein) erschrocken, aber die zwölfte Fee, die ihren Wunsch noch zu geben hatte, ______________________ (stehen) auf und ______________________ (sprechen): »Es soll aber kein Tod sein, sondern ein hundertjähriger tiefer Schlaf, in den die Königstochter fällt.«
Um seine Tochter vor diesem Unglück zu bewahren, ______________________ (erklären) der König nun, dass alle Spindeln im ganzen Land sollten verbrannt werden. Die Jahren ______________________ (vergehen), und das Mädchen ______________ (werden) älter, genau so, wie die weisen Feen versprochen hatten: es ______________________ (sein) so schön und fromm, dass alle Leute, die es ______________________ (ansehen), es gleich lieben ______________________ (müssen).
An ihrem fünfzehnten Geburtstag aber ______________________ (laufen) die Königstochter allein im Schloss herum. Da ______________________ (steigen) sie eine kleine Treppe, die sie noch nie zuvor gestiegen war. Und dort ______________________ (sehen) sie eine kleine Tür, die sie noch nie zuvor gesehen hatte. Sie ______________________ (öffnen) die Tür, und fand in dem Kammer eine alte Frau, die am Spinnrad ______________________ (sitzen) und fleißig ihren Flachs ______________________ (spinnen).
»Was machst du da?« ______________________ (fragen) die Königstochter.
»Ich spinne«, ______________________ (sagen) die alte Frau.
»Und was ist das für ein Ding, das so lustig herumspringt?« ______________________ (wollen) die Königstochter wissen, als sie die Spindel nicht ______________________ (erkennen). Als sie aber die Spindel in die Hände ______________________ (nehmen), ______________________ (stechen) sie sich mit dem Finger, und so ______________________ (gehen) der Zauberspruch in Erfüllung ...


 

 

Arbeitsblatt: Das Futur

The future tense in German is formed with the auxiliary verb werden plus the infinitive of the main verb. The main verb is always placed at the end of the sentence.

Präsens: Futur:
Ich mache meine Hausaufgaben. Ich werde meine Hausaufgaben machen.
I do (or am doing) my homework. I will do my homework.


Conjugation of werden: Make sure you know the right forms!

ich __________________   wir ___________________
du __________________   ihr ___________________
er/sie/es __________________   sie/Sie ___________________


A. Dialoge. Ergänzen Sie die Dialoge mit den richtigen Formen von WERDEN.

1. Uwe: Mutter, ich __________________ in die Kneipe gehen und Bier trinken!
  Mutter: Uwe, du __________________ nicht! Du bist nur 15 Jahre alt. Du __________________ zu Hause bleiben.
2. Karoline: Vater, Sabine und ich __________________ das Auto zur Schule fahren!
  Vater: Nein, ihr __________________ das nicht -- ihr habt keinen Führerschein. Ihr __________________ mit dem Bus fahren.
3. Michael: Thomas, __________________ du heute abend ins Kino gehen?
  Thomas: Nein, ich muss früh ins Bett gehen. Ich __________________ morgen um 6 Uhr aufstehen.
4. Susanne: Ich habe gehört, dass dein Freund nächstes Semester in den USA studieren __________________. __________________ du ihn dort besuchen?
  Katrin: Ja, ich __________________ wahrscheinlich im Januar einen Besuch machen. Er __________________ sich bestimmt freuen, denn wir __________________ auch ein bisschen Zeit haben, um die USA zu reisen.


B. Ins Futur. Schreiben Sie die folgenden Sätze ins Futur.

1. Ich gehe nach Hause.   _______________________________________________
2. Bist du heute Abend zu Hause?   _______________________________________________
3. Er kann nach Hause fahren.   _______________________________________________
4. Es regnet morgen.   _______________________________________________


C. Vorhersagen. Was werden diese Leute im Jahre 2011 tun? Schreiben Sie einen Satz im Futur für jede Person.

1. George W. Bush   _____________________________________________________________
2. Britney Spears   _____________________________________________________________
3. Siegfried & Roy   _____________________________________________________________
4. Mick Jagger   _____________________________________________________________
5. ???   _____________________________________________________________


D. Was wirst du machen? Schreiben Sie vier Fragen im Futur auf, und beantworten Sie dann die Fragen.

BEISPIEL: Frage: Wo wirst du in 10 Jahren wohnen?
  Antwort: Ich werde in einem großen Haus wohnen.

 

1. Frage: _________________________________________________________________
  Antwort: __________________________________________________________________
2. Frage: __________________________________________________________________
  Antwort: __________________________________________________________________

 

 
  1. Finde Leute in der Klasse, die dieselben Antworten auf die Fragen haben.
    Antwort Name eines Kommilitonen
1. Was wirst du heute nach dem Deutschkurs machen? _____________ ___________________
2. Was wirst du morgen früh machen? _____________ ___________________
3. Was wirst du übermorgen machen? _____________ ___________________
4. Wirst du am Wochenende nach Hause fahren? _____________ ___________________
5. Wirst du am Wochenende mit Freuden ausgehen? _____________ ___________________
6. Was wirst du in den Sommerferien machen? _____________ ___________________
7. Wo wirst du nächstes Semester wohnen? _____________ ___________________
8. Wirst du nächstes Semester Deutsch 203 nehmen? _____________ ___________________
9. Wie alt wirst du im Mai sein? _____________ ___________________
10. Was für einen Job wirst du in 10 Jahren haben? _____________ ___________________


 

Arbeitsblatt: Konjunktiv mit würde
The würde-subjunctive and the corresponding subjunctive forms of verbs (hätte, wäre, könnte, etc) are called the Konjunktiv II in German. It is very similar to the English “would do” form. It is used for:
• contrary-to-fact statements, irrealities (I would go, but I can't.)
• wishes (If only I had more time!)
• conditional statements (If you were here, we could go.)
• polite requests (Would you please pass the salt?)

 

A. Irrealität. Ich würde nach New York fliegen , aber ich habe kein Geld.
  Ich würde um mitternacht den "Rocky Horror Picture Show" sehen , aber ich bin zu müde.
  Er _________ ein Auto ______________, aber er hat keinen Führerschein.
  Du __________ ins Kino _______________, aber du hast zu viele Hausaufgaben.

 

  B.Noch mehr Beispiele: bilden Sie Sätze mit den folgenden Phrasen!
1. in der Sonne liegen: _____________________________________________
2. Bier trinken: _____________________________________________
3. meine Hausaufgaben machen: _____________________________________________
4. bis 11 Uhr schlafen: ____________________________________________

 

B. Wünsche. Es gibt keinen Schnee. Ich kann nicht Schifahren. Wenn es nur schneien würde!

 

1. Der Garten ist trocken und der Rasen ist braun. _____________________________________________________
2. Ich kann dich nicht besuchen. Ich habe keine Zeit. _____________________________________________________
3. Du hast kein Geld und kannst nicht ins Kino gehen. _____________________________________________________
4. Dein Lieblingsfilm kommt im Fernsehen, aber du hast einen Kurs. _____________________________________________________

 

C. Möchtest du ...? Ask questions using ‘möchtest du ...?’ and give appropriate responses in the subjunctive.

  BEISPIEL: an den See fahren / in den Bergen wandern
    Möchtest du an den See fahren? -- Nein, ich würde lieber in den Bergen wandern.

 

1. ein Glas Wein trinken / etwas essen
  ____________
2. ein Buch lesen / schlafen gehen
  ____________
   
3. frühstücken / im Bett bleiben
  _____________
   
4. deine Mutter anrufen / einen Brief schreiben
  _____________
   

D. Was meinen Sie? Answer the questions with your opinion phrased in the subjunctive. (Note: an deiner Stelle means “if I were you ...”)

  BEISPIEL: Soll ich nach Frankreich oder nach Italien fahren? – An deiner Stelle würde ich nach Italien fahren.

 

1. Soll ich mir einen Porsche oder einen Ferrari kaufen? -- An deiner Stelle ____________________
2. Soll ich Deutsch oder Französisch lernen? -- An deiner Stelle ____________________________
3. Soll ich arbeiten oder ins Theater gehen? -- An deiner Stelle _____________________________
4. Soll ich ihr ein Buch oder eine CD schenken? -- An deiner Stelle _________________________

 

E. Konditionalsätze. Wenn ... + Verb im Konjunktiv, würde ... + Infinitiv.
Wenn ich George W. Bush wäre, würde ich im Weißen Haus wohnen.
Wenn ich Talent hätte, wäre ich Schauspieler.

 

1. Wenn ich ein Mann/eine Frau wäre, __________________________________________
2. Wenn ich Ralph Nader wäre, _______________________________________________
3. Wenn ich viel Geld ____________ (haben), ___________________________________
4. Wenn es Sommer _____________ (sein), ____________________________________


F. Höfliche Bitten. Machen Sie die Sätze höflicher; benutzen Sie würde + Verb oder Modalverben oder haben im Konjunktiv.

1. Hilf mir, bitte! ________________________________________________
2. Sagen Sie mir, wie spät es ist! ________________________________________________
3. Kannst du mir eine Mark leihen? ________________________________________________
4. Habt ihr Zeit, mir zu helfen? ________________________________________________
5. Sei ruhig! ________________________________________________
6. Ich will jetzt gehen. ________________________________________________
 

G. Schreiben Sie die Sätze im Konjunktiv! Rewrite the sentences in the subjunctive. The wenn-clause uses the present subjunctive (e.g. wäre, hätte, könnte), the then-clause uses the würde + infinitive formation.

1. Wenn ich 20 Jahre alt bin, suche ich einen Job.
  ____
2. Wenn man mich fragen soll, sage ich “nein”.
  ____
3. Wenn Sie hier bleiben wollen, müssen Sie eine Krawatte anziehen.
  _____
4. Ich kann nicht leben, wenn ich keinen Fernseher habe.
  _____


H. Sagen Sie es höflicher! Restate the phrases more politely, using the subjunctive. There are several possible ways to change each statement. Remember to keep the same subject, e.g. do NOT change ‘du’ to ‘Sie’!

1. Hilf uns bitte! _____________________________________________________
   
2. Geben Sie das bitte her! _____________________________________________
3. Kann ich etwas zu trinken bekommen? _________________________________
   
4. Hört bitte zu! _____________________________________________________
5. Bringst du mir ein Glas Wein? ________________________________________
   
 

I. Konjunktivformen. Fill in the present subjunctive of the verbs; pay attention to what the subjects are!

1. Ich wünschte, ihr ______________________ (können) mitfahren.
2. Wenn du nur mehr Geduld _____________________ (haben)!
3. Wir ___________________ (bleiben) lieber zu Hause.
4. Wenn er nur endlich _______________________ (anfangen)!
5. Wenn der Regen nur endlich ______________________ (aufhören).
6. Wenn ihr mitkommen ________________ (dürfen), _________________ (sein) es schön.
7. Wenn du ihm heute ___________________________ (schreiben), _________________ (bekommen) er am Montag den Brief.

 

 

J. Passiv mit Modalverben und Umwelt. Was kann gemacht werden, um der Umwelt zu helfen? Bilden Sie Sätze im Passiv.

1. Wälder und Flüsse - geschützt - müssen
  Wälder und Flüsse müssen geschützt werden.
2. mehr Energie - gespart - müssen
  ___________
3. Altbatterien - nicht weggeworfen - dürfen
  ___________
4. Alternativenergie - entwickelt - müssen
  ___________
5. Luftverschmutzung - vermieden - sollen
  ___________
6. Recyclingprogramme - gefördert - können
  ___________
7. Altglas - gesammelt - sollen
  ___________


K. Was noch? Jetzt bilden Sie Ihre eigenen Sätze im Passiv.

BEISPIEL: alte Zeitungen
Alte Zeitungen können zum Recycling gebracht werden.


Plastiktüten vermieden (=avoided)
Windenergie gefördert (=promoted)
Kinderspielplätze benutzt (=used)
Solarautos gesammelt (=collected)
Altpapier geschützt (=protected)
öffentliche Verkehrsmittel entwickelt (=developed)
Regenwälder verboten (=forbidden)
Einwegflaschen vermindert (=reduced)
Autoabgase gespart (=saved)
Energie gebaut (=built)
Verpackung  


L. Wenn, dann. Tell a friend what you would do in the following situations. For practice, you should use the true subjunctive forms (käme, ginge, etc.), but be aware that it’s equally common to use the würde+infinitive formation in the then-clause (as in the second example).

  BEISPIEL: Wenn ich Lust habe, arbeite ich.
  Wenn ich Lust hätte, arbeitete ich. ODER: Wenn ich Lust hätte, würde ich arbeiten.

 

1. Wenn ich ein neues Buch habe, lese ich.
  __________
2. Wenn ich damit anfange, höre ich nicht auf.
  _________
3. Wenn es nicht zu weit ist, fahre ich an den See.
  __________
4. Wenn es warm ist, gehe ich schwimmen.
  __________
5. Wenn du einen Studentenausweis hast, musst du weniger bezahlen.
  __________


M. Ein bisschen höflicher, bitte! Make each sentence more polite by rephrasing it in the subjunctive. You may use modal verbs or haben in the subjunctive, or the würde+Infinitiv construction.

  BEISPIEL: Gib mir ein Bier! Würdest du mir ein Bier geben?

 

Common problem here: remember to check what the subject of the original sentence is -- for commands, whether it is in the du, Sie, or ihr form. You need to keep the same subject when transforming into the subjunctive!

 

1. Ruf mich morgen an! ______________________________________________
   
2. Bleibt hier! ______________________________________________________
   
3. Kommen Sie mit! _________________________________________________
   
4. Hast du eine Tasse für mich? ________________________________________
   
5. Kann ich dir helfen? _______________________________________________
   
6. Ich will ein Stück Kuchen! ___________________________________________
   


N. Konjunktiv: Höflich formulieren. Rainer is asking Maria out on a date this weekend. Maria wants to answer honestly, but in the most polite way possible. Write her answers using subjunctive forms, as in the example. You may use the würde-subjunctive or the true (one-word) subjunctive forms.

Ex: Rainer sagt: „Möchtest du am Samstag ins Museum gehen?“
  Maria denkt: „Nein, das interessiert mich nicht.“
  Maria sagt: „ Nein, das würde mich nicht interessieren. “
1. Rainer sagt: „Sollen wir am Samstag wandern gehen?“
  Maria denkt: „Ich habe keine Lust, wandern zu gehen.“
  Maria sagt: „______________________________________________________“
2. Rainer sagt: „Na, wir können dann den neuen Tarantino-Film sehen.“
  Maria denkt: „Ja, das ist eine gute Idee!“
  Maria sagt: „______________________________________________________“
3. Rainer sagt: „Und vorher lade ich dich zum Essen im Restaurant ein.“
  Maria denkt: „Das finde ich toll!“
  Maria sagt: „______________________________________________________“
4. Rainer sagt: „Das einzige Problem ist: ich muss dieses Wochenende meinen kleinen Bruder babysitten.“
  Maria denkt: „Wir sollen deinen Bruder mitnehmen.“
  Maria sagt: „______________________________________________________“
5. Rainer sagt: „Das ist wirklich gut -- er freut sich bestimmt darauf, dich zu sehen.“
  Maria denkt: „Ich freue mich auch darauf.“
  Maria sagt: „_____________________________________________________“
6. Rainer sagt: „Na gut, ich muss jetzt gehen, aber ich bin heute Abend wieder zu Hause.“
  Maria denkt: „Du kannst mich dann später anrufen.“
  Maria sagt: „_____________________________________________________“

 





Дата добавления: 2016-11-02; просмотров: 612 | Нарушение авторских прав


Рекомендуемый контект:


Похожая информация:

Поиск на сайте:


© 2015-2019 lektsii.org - Контакты - Последнее добавление

Ген: 0.008 с.