Alle reden übers Wetter
Лекции.Орг

Поиск:


Alle reden übers Wetter




Der deutsche Winter ist ziemlich mild. Als wir im Januar in die Ukraine fliegen wollten, musste mein Mann extra eine warme Jacke, Mütze und Handschuhe kaufen. Die Deutschen müssen in die Berge fahren, um Ski zu laufen. Schlittschuh laufen kann man im Eisstadion, weil die Seen nicht zufrieren oder nur eine dünne Eisschicht haben. Da ist die Gefahr groß, dass beim Schlittschuhlaufen das Eis bricht. In manchen Jahren beginnt der Frühling ziemlich früh. Im März und April gibt es häufig schon viele warme Tage, und im Mai können sogar hochsommerliche Temperaturen erreicht werden. Ich freue mich im Frühling vor allem über die Blumenpracht in den deutschen Vorgärten.

Der Sommer macht mir am meisten zu schaffen. Besonders die Hitze im Jahr 2003 mit Rekordtemperaturen um die 40 Grad war kaum zu ertragen. Da es mehrere Wochen keinen Regen gab, ist das Gras vertrocknet, die große Trockenheit hat den Wäldern sehr geschadet. Die Bauern waren von der schlechten Ernte auch sehr enttäuscht. Die Sonne brannte unbarmherzig, es war unerträglich heiß. Die Menschen suchten Erfrischung am und im Wasser, die Schwimmbäder waren überfüllt.

Im Sommer und im Herbst gibt es oft Unwetter, fast immer, bevor sich die Wetterlage ändert. So sind Sturm, Hagel und starke Gewitter keine Seltenheit. Im Jahre 1999 fegte der Sturm „Lothar“ über Süddeutschland hinweg und verursachte schwere Schäden. So sieht der nördliche Schwarzwald, wo wir jetzt leben, an manchen Stellen sehr traurig aus. An vielen Stellen, wo der Sturm gewütet hat, steht jetzt kein Baum mehr.

Im Herbst ist es oft trübe, neblig und es regnet viel. Es gibt aber auch manch warme Tage. Andererseits ist das Klima in Deutschland deutlich milder und trockener geworden.

Schuld daran ist der Mensch. Die Politiker diskutieren viel darüber, handeln aber nicht. In Deutschland gibt es schon viele Gesetze, die der Verbesserung des Klimaschutzes dienen, aber Veränderungen werden nur zögernd eingeleitet, da die erforderlichen Maßnahmen sehr viel Geld kosten.

Ein Gesetz sieht vor, dass die Gas- und Ölheizungen bestimmte Grenzwerte einhalten müssen. Wie froh war ich, als der Schornsteinfeger nach der Überprüfung unserer Heizung feststellte, dass die Werte in Ordnung sind. Sonst hätten wir sofort eine neue Heizung einbauen müssen!

Doch nun will ich dieses Thema beenden. Die Leute in Deutschland unterhalten sich sowieso zu viel über das Wetter …

Sei herzlich gegrüßt von

Deiner Elena

(Aus dem Internet)

Aufgabe 5a. Was stimmt. Kreuzen Sie an.

  Ja Nein
1. Der Winter in der Ukraine ist kälter. +  
2. Die Deutschen laufen sehr gern Schlittschuhe. +  
3. Der Frühling beginnt später als in der Ukraine.   +
4. In Deutschland blühen keine Blumen in den Gärten.   +
5. Es gibt auch Naturkatastrophen. +  
6. Elena lebt im Bayerischen Wald.   +
7. Elena hat den Sturm erlebt. +  
8. Das Klima hat sich in Deutschland geändert. +  
9. Man kann keine Maßnahmen treffen, um das Klima zu schützen.   +
10. Die Deutschen sorgen sich um die Natur. +  

 

Aufgabe 5b.Beantworten Sie die Fragen zum Brief.

1. Wo erholen sich die Deutschen im Winter?

2. Welche Sportarten betreiben die Deutschen im Winter?

3. Was kann man im Mai in den Vorgärten genießen?

4. Was ist 2003 passiert?

5. Welche Naturerscheinungen können Unwetter sein?

6. Gibt es Veränderungen im Klima Deutschlands?

7. Versuchen die Leute in Deutschland die Natur zu schützen?

8. Worüber redet man viel in Deutschland?

Aufgabe 6.Schreiben Sie ein Deklinationsgedicht. Gebrauchen Sie die Substantive im Plural.Beschreiben Sie das Bild.

Der Wald

Der Wald lebt in mir,

Nachts das Grün ______________ riechen,

tags __________________ in die Augen schauen.

Ich liebe ___________ im Frühling.

Aufgabe Schreiben Sie die Substantive und benutzen Sie sie im Gedicht.

 

Aufgabe 7. Ergänzen Sie im folgenden Gedicht die weggelassene Adjektive.

Manchmal ich ein ____________________ Baum im Walde sein

und im _______________________ Wind mich wiegen,

und immerzu mit ____________________ Lust

stets _______________________ Blätter kriegen.

 

Manchmal

möchte ich eine _________________ Blume im Garten sein.

möchte in ____________________ Farben lachen,

meine Blüten zum ___________________ Himmel strecken

und nur ___________________ Sachen machen.

nach Klaus Kordon

Aufgabe 8. Erzählen Sie über die Landschaften und das Klima Deutschlands. Gehen Sie auf die nachstehenden Punkte ein.

1. Drei Landschaftszonen;

2. Flüsse und Seen; Wälder und Tiere;

3. Der größte Fluss, seine Rolle;

4. Inseln;

5. das Klima in den Zonen;

6. Neiderschläge in den Jahreszeiten.

 

Aufgabe 1. Bilden Sie zusammengesetzte Wörter. Lesen Sie sie und beachten Sie die richtige Betonung. Sagen Sie, worum es sich im Text handelt.

Aufgabe 1a.Lesen Sie den Text „Der Staatsaufbau Deutschlands“.

Der Staatsaufbau

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bundesstaat, gegliedert in sechzehn Länder. Die größten Bundesländer sind Baden–Württemberg mit der Hauptstadt Stuttgart, Bayern mit der Hauptstadt München und Niedersachsen mit der Hauptstadt Hannover. Jedes Land hat seine eigene Verfassung, seinen eigenen Verwaltungsapparat. Sie geben sich ihre eigenen Gesetze im Bereich des Schul– und Hochschulwesens. Außerdem sind sie vor allem für das Kommunalrecht und das Recht der Ordnungsbehörden zuständig. Die wichtigsten politischen Organe der Bundesrepublik sind: der Bundestag, der Bundesrat, die Bundesregierung.

Das höchste gesetzgebende Organ der Bundesrepublik ist der Bundestag. Er wurde am 2. Dezember 1990 in freier, gleicher, allgemeiner, geheimer und direkter Wahl zum ersten Mal gesamt­deutsch gewählt. Die Wahlperiode beträgt vier Jahre. Eines der fünf Mitglieder des Präsidiums des Deutschen Bundestages leitet jeweils die Plenarsitzungen. Der größte Teil der parlamentarischen Arbeit wird in den Ausschüssen geleistet, die sich jeweils mit einem be­stimmten Sachgebiet befassen. Der Bundesrat besteht aus den Mitgliedern der Länderregierungen.

Jedes Land hat mindestens drei, kein Land mehr als sechs Stimmen. Das Staatsoberhaupt Deutschlands ist der für fünf Jahre gewählte Bundespräsident. Der Bundespräsident vertritt die Bundesrepublik völkerrechtlich. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Ernennung des vom Deutschen Bundestag gewählten Bundeskanzlers und der Bundesminister.

Die Bundesregierung besteht aus dem Bundeskanzler und den Bundesministern. Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik.

Aufgabe 1b. Ergänzen Sie die Substantive auf der Basis des gelesenen Textes.

zuständig sein für: ____________________________

wählen: ___________________________

betragen: _____________________________

leiten: _______________________________

leisten: __________________________________

sich befassen: ___________________________________

bestehen: ______________________________________

vertreten: _______________________________________

Aufgabe 1c. Beantworten Sie die Fragen zum Text.

1. Was hat jedes Land? ________________________________________

2. Wer wurde geheim und frei gewählt? ___________________________

3. Wofür ist der Verwaltungsapparat zuständig?_____________________

4. Wo wird der größte Teil der parlamentarischen Arbeit geleistet?______

5. Wer gehört zum Bundesrat? ___________________________

6. Welche Vollmachten hat der Bundespräsident? __________________

7. Welche Vollmachten hat der Bundeskanzler? ____________________

Aufgabe 1d. Ergänzen Sie die Verben. Formulieren Sie eigene Sätze anhand des Textes.

der Ausschuss: _____________________________

das Staatsoberhaupt: _____________________________

der Verwaltungsapparat:__________________________________

die Verfassung: _______________________________________

Die Behörde: ________________________________________

das Gesetz: ___________________________________________

Aufgabe 2. Verbinden Sie die Wörter sinngemäß. Sagen Sie, worum es im Text geht.

Aufgabe 2a. Lesen Sie den Text „Bundespräsident in Deutschland“.

Bundespräsident

Der Bundespräsident wird von der Bundesversammlung gewählt. Das ist eine Gruppe von Menschen, die überhaupt nur zu diesem Zweck zusammengerufen wird. Sie hat keine anderen Aufgaben und wird nach der Wahl wieder aufgelöst. Bei der Bundestagswahl wählen die Menschen Volksvertreterinnen und Volksvertreter, die auch „Abgeordnete“ genannt werden.

Das sind Personen, die im Bundestag arbeiten. Sie vertreten die Meinungen und Interessen des deutschen Volkes. Und sie gehören normalerweise einer Partei an. Die wichtigsten deutschen Parteien sind die SPD, die CDU/CSU, die FDP und das Bündnis 90/Grünen.

Mitglieder der Bundesversammlung sind die Bundestagsabgeordneten und noch einmal genauso viele Vertreter der Bundesländer. Die Vertreter der Bundesländer müssen keine Politiker sein. Im Prinzip kann jeder von den Länderparteien in die Bundesversammlung gerufen werden. Oft sind es aber bekannte Bürger, wie zum Beispiel Schauspieler oder Sportler.

Welche Aufgaben hat der Bundespräsident innerhalb Deutschlands?

Der Bundespräsident wird zwar von einer politischen Partei vorgeschlagen, sollte aber seine Parteimitgliedschaft ruhen lassen, solange er Bundespräsident ist. Das ist wichtig, denn als Staatsoberhaupt soll er für alle Menschen in Deutschland gleichermaßen zuständig sein. Während sich die Regierung mit ganz aktuellen Problemen herumschlägt, blickt der Bundespräsident ein bisschen weiter in die Zukunft und gibt den Bürgern eine Vorstellung davon, wie sich Deutschland im Großen und Ganzen entwickeln soll und was eigentlich wichtig ist. Wenn die Parteien sich streiten, kann er sie daran erinnern, welches die gemeinsamen Ziele sind, die alle teilen.

Die zentrale Aufgabe des Bundespräsidenten besteht darin, die Bundesrepublik Deutschland zu repräsentieren - insbesondere nach außen. Der Bundespräsident zeichnet die von der Bundesregierung erlassenen Gesetze ab, ebenso leistet er Unterschrift unter die Ernennungsurkunden hoher Bundesbeamter, der Richter des Bundes und der Offiziere der Bundeswehr. Der Bundespräsident hat das Begnadigungsrecht. Formal ernennt er den Bundeskanzler und die Bundesminister, aber er regiert das Land nicht. Er ist nicht berechtigt, durch bindende Erklärungen die Außenpolitik der Regierung zu verändern. Anders verhält es sich mit der Innenpolitik. Hier ist er nicht verpflichtet, die Meinung der Regierung zu übernehmen.

Für all diese Aufgaben braucht der Bundespräsident keine Macht, wie sie zum Beispiel der Bundeskanzler hat. Er spricht einfach mit den Politikern und mit den Bürgern: sei es hinter verschlossenen Türen, sei es durch eine Rede im Fernsehen oder im Radio. Dass er eine wichtige Position hat, obwohl er nicht viel Macht besitzt, äußert sich auch darin, dass jedes Gesetz erst von ihm unterschrieben werden muss, bevor es in Kraft treten kann. Auch die Bundesminister und der Bundeskanzler werden von ihm ernannt. Er sucht sie zwar nicht selbst aus, aber erst nach der Ernennung durch ihn dürfen sie ihr Amt antreten.

Der Bundeskanzler ist das einzige gewählte Mitglied der Bundesregierung. Die Verfassung räumt ihm das Recht ein, selbst die Minister als die Leiter der wichtigsten politischen Behörden auszuwählen. Der Kanzler bestimmt ferner die Anzahl der Ministerien, und er legt deren Zuständigkeiten fest. Er besitzt die Richtlinienkompetenz. Sie umschreibt das Recht des Kanzlers, verbindlich die Schwerpunkte der Regierungstätigkeit vorzuschreiben. Mit diesen Befugnissen besitzt der Bundeskanzler ein Arsenal von Führungsinstrumenten, das dem Vergleich mit der Regierungsmacht der Präsidenten in präsidialen Demokratien standhält.

Quelle: http://www.bundespraesident.de/static/KidsQuiz/faq06.htm

Aufgabe 2b. Erstellen Sie die Wissenslandkarte über die Tätigkeiten des Präsidenten anhand des gelesenen Textes. Setzen Sie in die Kästchen die Substantive ein. Über die Pfeile schreiben Sie die Verben. Formulieren Sie eigene Sätze.

 

________________________________________

Aufgabe 2c. Ergänzen Sie die Substantive anhand des Textes. Lernen Sie die Wortgruppen. Formulieren Sie eigene Sätze.

leisten: ____________________

erlassen: ___________________________

brauchen: _______________________________

besitzen: ___________________________________

unterschreiben: ___________________________________

ernennen: _______________________________________

antreten: _______________________________________

einräumen: _______________________________________

standhalten: _________________________________________

 

Aufgabe 2d. Sie haben das Interesse an der deutschen Politik. Fragen Sie Ihren Freund, ob er im gelesenen Text über die deutsche Regierung erfahren hat, welche Vollmachten/Befugnisse der Präsident hat usw. Stellen Sie viele Fragen an ihn.

_______________________________________

Aufgabe 3. Lesen Sie die Wörter und bestimmen Sie das Thema des Textes.

Aufgabe 3a. Lesen Sie den Brief von Elena. Entdecken Sie sich das alltägliche Leben der Deutschen.

Liebe Olga ,

nun bin ich schon fast ein halbes Jahr in Deutschland.

Als ich das erste Mal nach Deutschland kam, musste ich vieles für mich entdecken. Die traditionsreiche deutsche Kultur und die wunderschönen Landschaften haben mich tief beeindruckt. Was aber das alltägliche Leben betrifft, so konnte ich nicht alles sofort verstehen und so manches war recht lustig.

Du weißt ja, dass ich als Deutschlehrerin mit abgeschlossener Hochschulausbildung nach Deutschland kam. Ich dachte, die Sprache sei für mich kein Problem. Wir haben an der Uni den „Faust“ von Goethe und „Die Buddenbrooks“ von Thomas Mann im Original gelesen, von denen sogar viele Deutsche keine Ahnung haben. Aber wie enttäuscht war ich, dass ich fast nichts verstehen konnte, als die Leute ihr „Schwäbisch“ schwätzten. Und als ich sie höflich bat, doch bitte Hochdeutsch zu sprechen, meinten sie, es sei zu anstrengend für sie.

Das Auto, so sagen die Deutschen selbst, ist ihr Lieblingsspielzeug. Ich habe noch nie so viele Autos gesehen, kilometerlange Staus und vierspurige Autobahnen, auf denen die Autos wie verrückt rasen. Manchmal ist es auch ein Problem, einen Parkplatz zu finden, und man braucht sehr viel Zeit dafür. Einmal beschlossen wir, an einem Werktag in ein Möbelhaus zu fahren, um ein neues Schlafzimmer auszusuchen. Gut, dass alle Leute arbeiten, war unser spontaner Gedanke. Neben dem Gebäude des Möbelhauses befindet sich ein riesengroßes Parkhaus mit 13 Ebenen. Kannst du dir vorstellen, in welcher Ebene wir einen Parkplatz gefunden haben? Genau in der dreizehnten, weil die anderen zwölf voll besetzt waren. Und das alles an einem Werktag!

Was den Busverkehr betrifft, so bin ich froh, dass die Busse immer pünktlich kommen. Wenn im Busfahrplan steht, dass der Bus um 10.26 Uhr kommt, heißt das, er kommt genau um 10.26 Uhr. In der Ukraine würde es heißen, der Bus kommt im besten Fall mit 10 Minuten Verspätung oder in einer halben Stunde… In den deutschen Bussen wird selten kontrolliert, aber es lohnt sich nicht, schwarz zu fahren. Wird man bei einer der seltenen Kontrollen ohne gültigen Fahrschein erwischt, muss man zum Beispiel für die Kurzstrecke den zwanzigfachen Fahrpreis als Strafe bezahlen. Der Preis der Fahrkarte hängt davon ab, wie viele Zonen in der Stadt, d.h. wie weit man fahren will.

Ich finde es sehr gut, dass die meisten deutschen Autofahrer gegenüber Fußgängern sehr höflich sind. Wenn man die Straße am Zebrastreifen überquert, wird man nicht überfahren, sondern die Autos halten wirklich an. In der Ukraine sind die weißen Streifen auf dem Asphalt mehr symbolisch. Wenn man aber bei einer Ampel die Straße überqueren will, muss man oft den Knopf drücken, so dass es grün wird.

Von dem, was ich alles in Deutschland entdeckt habe, kann man sicherlich ein Buch schreiben, aber für heute muss ich erst einmal Schluss machen. Mehr in meinem nächsten Brief!

Ganz herzliche Grüße!

Deine Elena

Quelle: http://www.derweg.org/aktuell/deutschland/briefeausdeutschland1.html

 

Aufgabe 3b. Was stimmt. Kreuzen Sie an.

  Ja Nein
1. Elena konnte sehr gut alles verstehen, was die Deutschen sprechen.    
2. Elena hatte kein Problem mit der Sprache.    
3. Das Lieblingsspielzeug von Deutschen ist ein Auto.    
4. Die Deutschen benutzen nur die Parkplätze.    
5. Busse haben keine Verspätung.    
6. Man kann ohne Fahrkarte fahren.    
7. Der Preis der Fahrkarte hängt von der Strecke ab.    
8. Die Fahrer können die Fußgänger am Zebrastreifen nicht bemerken.    
9. Man kann Strafe bezahlen, wenn man ohne Fahrschein fährt.    

Aufgabe 3c . Erklären Sie, was in dem Text für Sie neu war und was Ihnen bekannt war.

 

Aufgabe 4.Ergänzen Sie das Cluster anhand der gesammelten Informationen über Deutschland.

 

Die Mind Map ist verwandte Methode dem Cluster zur Strukturierung von Texten. Das Cluster sind ähnlich wie die Mindmaps Techniken der Kreativität. Das Cluster gehört zu den wirkungsvollsten Methoden, einen Text ins Fließen zu bringen. Doch zunächst zur Begriffserklärung: Cluster kommt aus dem Englischen und bedeutet im betragenen Sinne so viel wie, Büschel, Traube, Gruppe, Haufen oder Anhäufung.

Aufgabe 5. Legen Sie einen Stichwortzettel an, den Sie fürs Lernen oder für die Präsentation über Deutschland verwenden könnten, oder schreiben Sie einen „Schummelzettel“. Berichten Sie über Deutschland.

 

Den Bericht verfassen: 1. Der Bericht dient der sachlichen Information des Adressanten, also nicht der Unterhaltung. 2. Daher werden nur Tatsachen erwähnt, die für eine genaue Information notwendig sind. Man muss also zwischen Wichtigem und Unwichtigem unterscheiden. 3. Die Sprache ist sachlich und ohne Ausschmückungen. Als Zeitform werden das Präsens oder Präteritum verwendet. 4. Ein Bericht vermeidet wörtliche Rede. Wenn Sie monologisch reden, müssen Sie folgende Kriterien einhalten: ü Entsprechung der kommunikativen Situation; ü logische Reihenfolge des Textes; ü kontinuierlicher Charakter; ü Argumentativer Aufbau des Textes (Begründung, Beispiel, aber auch Einwand, Einschränkung); ü sinngemäßer Abschluss.

 

Aufgabe 6. Präsentieren Sie die Informationen über Deutschland im Plenum.

Gestalten Sie die Landkarte Deutschlands zum Reden. Nennen Sie die Grenzen und Nachbarländer. Markieren Sie die Hauptstadt und die größten Flüsse und natürlichen Grenzen des Landes. Zeichnen Sie die Landschaftsräume auf.

Zur Präsentation gehören:

  • verbale Sprache (mündliches Sprechen) – Grammatik, Stilistik; Lexik, Phonetik.
  • nonverbale Sprache (Körpersprache) – Gestik, Mimik, Blickkontakt, Visualisierung, Proxemik (Verhalten im Raum).
  • paraverbale Sprache - Stimmebekleidende Elemente.

Aufgabe 7.Übersetzen Sie ins Deutsche.

1. Президента пропонує одна політична партія і він залишає своє членство у партії, поки не стане президентом.

2. Президент повинен нагадувати партіям, які загальновизнані цілі вони поділяють.

3. Президент підписує постанови щодо присудження звання старших чиновників, суддів та офіцерів.

4. Президент не має права змінювати через обов’язкові заяви зовнішню політику керівництва.

5. Бундесканцлер - єдиний член федерального уряду, який вибирається.

6. Конституція дає право бундесканцлеру вибирати міністрів як керівників важливих політичних установ.

7. Багатьом людям залишається прихованими, як німці живуть і які сторони має їхнє повсякденне життя.

8. Німецька культура багата та традиції та прекрасні пейзажі, які вражають багатьох туристів.

9. Найбільша частина парламентської роботи здійснюється в комісіях, які займаються визначеними сферами діяльності.

10. У Німеччині є багато прекрасних пейзажів, озер та лісів, які є центром притягнення для туристів з усього світу.

11. В автобусах Німеччини рідко відбувається контроль, але це не означає, що треба їздити «зайцем».

12. Виконавча влада слідкує за тим, щоб закони дотримувались у кожній федеративній землі.

13. Судова гілка влади карає, якщо хтось порушує закони і слідкує за тим, щоб закони відповідали конституції.

14. Річки Німеччини беруть початок у горах. А Рейн впадає у Північне море.

15. Дунай, Ельба, Рейн – це повноводні річки, по яких можуть плавати кораблі.

16. Депутати представляють думки та інтереси народу в бундестазі.

17. Президента вибирають кожних 4 роки і він відповідає за всіх людей у країні.

18. Головне завдання глави держави ще полягає у тому, що віг представляє зовнішню політику ФРН.

19. Канцлер визначає кількість міністрів і він встановлює їхню компетентністю.

20. Німеччина межує з дев’ятьма країнами: на півночі, півдні, заході та сході.

 

 

Aufgabe 1. Bestimmen Sie das Geschlecht der Substantive. Verbinden Sie sie mit den Symbolen. Sagen Sie, worum es im Text geht.

 

Aufgabe 1a. Lesen Sie den Text über die Wirtschaft Deutschlands. Markieren Sie die Bodenschätze und Industriezweige in Deutschland.

Die Wirtschaft

Deutschland gehört zu den führenden Industrieländern der Welt. Mit ihren wirtschaftlichen Leistungen nimmt sie den dritten Platz und im Welthandel den zweiten Platz ein. Die Bundesrepublik Deutschland gehört zu der Gruppe der sieben großen westlichen Industrieländer. Das Wirtschaftssystem der Bundesrepublik hat sich zu einer markwirtschaftlichen Ordnung entwickelt. Das Grundgesetz garantiert allen Bürgern die Freiheit der privaten Initiative und das Privateigentum.

Die Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung der Markwirtschaft ist der Wettbewerb. Ohne Konkurrenz gibt es keine Markt­wirtschaft. Der Wettbewerb zwingt zur Rationalisierung und zum sprachsamen Umgang mit knappen Rohstoffquellen. Der Staat achtet aber darauf, dass der Wettbewerb nicht zu sozial untragbaren Verhältnissen führt. So sichert der Staat Mieterschutz, die Zahlung des Wohngeldes an einkommensschwache Bürger, den Bau und die Modernisierung von Wohnungen. Das Hauptziel der Wirtschaft ist stabile Preise, ein hoher Beschäftigungsstand und Produktionswachstum.

Verantwortung für die wirtschaftliche Entwicklung tragen auch Deutsche Bundesbank und die Tarifpartner. Die zentrale Aufgabe der Wirtschaftspolitik ist die Verringerung der Arbeitslosigkeit. Deutschland ist ein aktiver Partner des Welthandels, der für die deutsche Wirtschaft wichtig ist. Die wichtigsten Industriezweige der BRD sind Steinkohlenbergbau, Metallurgie, Maschinenbau, (Automobilindustrie und Straßenfahrzeugbau), Schiffbau, Luft– und Raumfahrtindustrie, Feinmechanik, chemische, elektronische, optische Industrie, Verbrauchsgüterindustrie und Nahrungsindustrie.

So steht eines der größten und modernsten Bergwerke der Welt mitten in Hessen. Bedeutende Bodenschätze in Deutschland sind nur Kohle- und Salzvorkommen. 21 Millionen Tonnen Rohsalz werden hier jährlich zu Tage gefördert. In geringen Mengen werden auch Eisenerz, Erdgas und Erdöl gefördert. Steinkohlebergbau wird vor allem im Ruhrgebiet, im Saarland und in der Aachener Region betrieben, Braunkohle wird am Niederrhein, in Sachsen und in Sachsen-Anhalt gefördert. Der Energiebedarf des Landes wird durch Erdöl, Erdgas, Stein- und Braunkohle und Kernenergie gedeckt.

Das Ruhrgebiet kann als Lehrstück für den Aufstieg einer Industrialisierung gelten. Der Rückgang der Bedeutung von Kohle und Stahl führte in dieser Region zu einem tiefen Strukturwandel. Das Ruhrgebiet hat als größter europäischer Wirtschaftsraum eine Fläche von 4 433 Quadratkilometern, auf der 5,5 Millionen Menschen leben. Etwa 45% der Gesamtfläche des Ruhrgebietes werden landwirtschaftliche genutzt, 17% sind von Wald bedeckt, Parks und Grünflächen nehmen 3% des Ruhrgebiets ein. Kohle wurde im Ruhrgebiet schon seit langem gefördert, aber der technische Fortschritt machte es erst Mitte des vorigen Jahrhunderts möglich, die tiefliegende Kokskohle zu fördern. Damit konnte dann Roheisen und Stahl in großen Mengen produziert werden.

In Deutschlands kleinstem Bergwerk ist die Qualität und nicht die Masse entscheidend. Wie vor 250 Jahren wird in Sachsen Kaolin per Hand abgebaut. Das Material dient der Porzellanmanufaktur in Meißen zur Herstellung ihres weltberühmten Porzellans. Einer der Grundpfeiler deutscher Stromerzeugung ist Steinkohle. Der wertvolle Energieträger lagert eintausend Meter unter der Erde.

In Deutschland beträgt die Zahl der Betriebe etwa 52 000. Die Bundesrepublik hat eine leistungsfähige Landwirtschaft. Die besten Anbaugebiete befinden sich am Südrand des Norddeutschen Tieflands. In den gemäßigten Klimazonen werden Weizen, Gerste, Hafer, Roggen und Hirse meist in großen Betrieben angebaut. In Deutschland werden erfolgreich Kartoffeln, Zuckerrüben, Gemüse, Obst und Wein kultiviert. Heute ernährt ein deutscher Landwirt 70 Personen. Die Forstwirtschaft und die Fischerei spielen auch eine große Rolle in der Struktur der Wirtschaft Deutschlands.

 

Aufgabe 1b. Vervollständigen Sie den Text.

So steht eines der größten und modernsten Bergwerke der Welt mitten in Hessen. Bedeutende_________ in Deutschland sind nur Kohle- und ____________. 21 Millionen Tonnen Rohsalz werden hier jährlich zu Tage __________. In geringen Mengen werden auch ________, Erdgas und Erdöl gefördert. _________wird vor allem im Ruhrgebiet, im Saarland und in der Aachener Region betrieben, _________ wird am Niederrhein, in Sachsen und in Sachsen-Anhalt gefördert. Der _________ des Landes wird durch Erdöl, Erdgas, _______- und Braunkohle und ________ gedeckt.

Das Ruhrgebiet kann als Lehrstück für den Aufstieg einer Industrialisierung gelten. Der Rückgang der Bedeutung von Kohle und _______ führte in dieser Region zu einem tiefen Strukturwandel. Das Ruhrgebiet hat als größter europäischer __________ eine Fläche von 4 433 Quadratkilometern, auf der 5,5 Millionen Menschen leben. Etwa 45% der __________ des Ruhrgebietes werden __________ genutzt, 17% sind von Wald bedeckt,________ und Grünflächen nehmen 3% des Ruhrgebiets ein.

Aufgabe 1c. Ergänzen Sie durch die passenden Substantive anhand des Textes.

einnehmen: ____________________________

fördern: _________________________________

produzieren: ________________________________

gehören: ____________________________________

zwingen: __________________________________

anbauen: ____________________________________

kultivieren: ___________________________________

lagern: ______________________________________

verringern: __________________________________

Aufgabe 1d.Bilden Sie zusammengesetzte Wörter. Bestimmen Sie das Geschlecht der Substantive. Lesen Sie die Zusammensetzungen mit der richtigen Betonung. Formulieren Sie eigene Sätze.

__________________________________________________________________________

Aufgabe 1e.Was stimmt. Kreuzen Sie richtige Variante an.

  R F
1. Deutschland ist an Kohlen und Salz reich. +  
2. Steinkohlebergbau wird vor allem in Hessen betreiben.   +
3. Steinkohle ist die bedeutendsten Stromerzeugung. +  
4. Der Wettbewerb setzt die erfolgreiche Entwicklung der Marktwirtschaft voraus. +  
5. Deutschland hat reiche Ressourcen.   +
6. Das Ziel der Wirtschaftspolitik ist die Arbeitslosigkeit zu verringern. +  
7. Im Alpenvorland wird Getreide angebaut.   +
8. Die Landwirtschaft entwickelt sich in Deutschland nicht so gut.   +
9. Eine große Rolle spielt in Deutschland die Forstwirtschaft. +  
10. In Deutschland wird kein Porzellan hergestellt.   +

Aufgabe 1f.Beantworten Sie die Fragen zum Text.

1. Welche Bodenschätze werden in Deutschland gefördert?

2.Welches Bundesland ist an Bodenschätzen besonders Reich?

3.In welcher Zone entwickelt sich die Landwirtschaft besonders aktiv?

4.Welche Körnerfrüchte werden in Deutschland angebaut?

5.Welche sind die bedeutendsten Industriezweige in Deutschland?

6.Ist der Bergbau in Deutschland entwickelt?

7.Welche Aufgabe hat die Wirtschaftspolitik Deutschlands?

8.Wofür sorgt die Wirtschaft?

9.Welche Energierohstoffe werden in Deutschland heute gewonnen?

10.Wozu zwingt der Wettbewerb beim Führen der wirtschaftlichen Politik?

Aufgabe 1g. Erstellen Sie die Concept Map zum Text.

Wenn Sie die Mind Map noch mit Pfeilen versehen und diese Pfeile mit Verben und Attributen beschriften, dann wird daraus eine Concept Map. Die beschrifteten Pfeile stellen konkretere Beziehungen zwischen den einzelnen Begriffen (Schlüssel-, Ober- und Unterbegriffe) her als in einer Mind Map. Eine Concept Map können Sie nutzen, um sich auf ein eine Recherche, ein Referat oder eine Präsentation vorzubereiten oder einfach nur um für sich Inhalte zu strukturieren und zu lernen.

 

Aufgabe 2. Erzählen Sie Ihrem Partner über die Wirtschaft Deutschlands.

 

Aufgabe 3. Übersetzen Sie ins Deutsche.

1. Рурський район може вважатися навчальним прикладом для підйому індустріалізації.

2. Спад виробництва вугілля і сталі привів у цьому регіоні до глибоких структурних змін.

3. Рурський басейн має велику площу як найбільший європейський економічний район.

4. Вугілля видобувається у Рурському басейні багато років. Тут стали вироблятись чугун і сталь.

5. У Німеччині успішно розвиваються такі галузі як харчова промисловість, кораблебудування, автомобільна промисловість, гірничо-видобувна, хімічна та електронна промисловість.

6. У зонах з помірним кліматом вирощуються зернові культури, цукрові буряки та картопля.

 

 

Aufgabe 1. Lesen Sie die neuen Wörter. Übersetzen Sie sie. Vermuten Sie, worum es im Text geht.

emporragen _____________ sagenumwoben ____________ das Schloss _______________ die Burg _________________   einmalig _____________________ ausüben auf (Akk.)______________ unauslöschlich _________________ wert sein (D.) _________________ der Zwinger ___________________

Aufgabe 1a. Lesen Sie den Text über die Sehenswürdigkeiten Deutschlands.





Дата добавления: 2015-10-27; просмотров: 1144 | Нарушение авторских прав | Изречения для студентов


Читайте также:

Рекомендуемый контект:


Поиск на сайте:



© 2015-2020 lektsii.org - Контакты - Последнее добавление

Ген: 0.047 с.